Klostergarten

Klostergarten bei St. Ferrutius zu Bleidenstadt
07. September 2014

Idee und Einrichtung

Lokale Agenda 21 Taunusstein
Bleidenstadter Heimat und Verschönerungsverein
Katholische Kirchengemeinde St. Ferrutius
Stadt Taunusstein
Ortsbeirat Bleidenstadt

Spenden für die Ausführung

Rosenapotheke
Merianapotheke
Metallbau Ludwig
Praxis Dr. Künzel
Familie Schützold
Marie Schilling
Familie Kreichelt
Familie Graffe
Familie Schmid
Familie Ring
Familie Fink

Im Rahmen der Umsetzung der Prioritätenliste zum Konzept „Grünes Stadtzentrum Aartalpark“ wurde im Jahr 2010 auf Initiative der Lokalen Agenda 21 Taunusstein in enger Zusammenarbeit mit dem Bleidenstadter Heimat- und Verschönerungsverein, der katholischen Kirchengemeinde St. Ferrutius und der Stadt Taunusstein mit der Planung und Anlage des Klostergartens bei der Kirche St. Ferrutius begonnen.

Bereits im  ersten Jahr zeigte sich der Garten vielfältig und schön. Am 5. Mai 2012 konnte im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten 1200 Jahre St. Ferrutius die Einweihung erfolgen.

DSC02500

Es wird schon richtig grün, wenn man tüchtig gießt.

Das Konzept sieht vor, über Vielfalt und Anwendungsmöglichkeiten der Arznei- und Heilkräuter Wissen zu vermitteln. Nach mehreren Führungen wurde z.B. im September 2012 in Zusammenarbeit mit der Rosenapotheke über die Herstellung von Ringelblumensalbe informiert. Mit der Kindertagesstätte St. Ferrutius werden gemeinsam Beete mit Küchenkräutern und Gemüse bestellt, gepflegt und geerntet. Das Alles hat zu großem öffentlichen Interesse an der Entwicklung des Gartens geführt.

DSCN0251

Bei guter Pflege wird es hier jedes Jahr so blühen und gedeihen.

Klostergarten jetzt traumhaft schön

Traumhaft schön zeigt sich in diesem Sommer der Klostergarten bei St. Ferrutius in Bleidenstadt. Die Rosen blühen üppig und die Vielfalt der teilweise attraktiv blühenden Heil- und Gewürz- pflanzen belohnen den Besucher optisch und mit wundervollen Düften. Die viele Arbeit hat sich gelohnt, wie Reiner Herda anläßlich eines spontanen Treffens der fleißigen Helfer vom Bleidenstädter Heimat- und Verschönerungsverein und der Lokalen Agenda 21 Taunusstein feststellte, denn die Resonanz ist gut. Viele Besucher kommen mit konkreten Fragen zur Anwendung und Vermehrung von Pflanzen, Manche genießen in der Mittagspause auch nur das schöne Ambiente und sogar aus dem benachbarten Hospiz erfreuen sich Patienten an dem Gärtchen. Fleißig dabei sind auch erneut die Kinder mit ihren Erzieherinnen von der Kita St. Ferrutius, die nicht nur das Geschehen im Klostergarten intensiv verfolgen, sondern auch selbst aktiv werden.

Gemüsepflanzen und Sonnenblumen wurden eigenhändig vorgezogen und in die Beete verpflanzt. Kein Wunder, dass da Pflege und Wachstum von Gurken, Tomaten und Kohlrabi durch die jungen Gärtnerinnen und Gärtner streng kontrolliert werden und der Ernte entgegengefiebert wird.

P1010750

Die Erzieherin Brigitte Vogt-Wolf mit einer Gruppe von Kindern der Kita St. Ferrutius bei der Arbeit.

P1010762

Gartenfreunde im Gespräch.  Von links: Reiner Herda, Anni Kerschbaumer, Carola Pfützner und Dr. August Thormann.

Der Klostergarten ist öffentlich zugänglich und kann jederzeit besichtigt werden. Jeden Freitag von 10 bis 12 Uhr sind Informationen zum Thema und Führungen möglich.   

Die Informatiosveranstaltung zum Thema "Minze und Co" war trotz des Regens ein Erfolg. Die vielen Minzsorten und die Vielfältigkeit der Verwendung zeigen, dass dieses Kraut große Beachtung verdient. (Siehe auch Bericht "Als Kraut ein Tausendsassa" in der Rhein Main Presse vom 19. August 2014)

Was ist bisher geschehen?

  • Bodenbearbeitung und –verbesserung,
  • Umbau des früheren Jägerzaunes in einen ansprechenden Lattenzaun,
  • Aufruf zu Geld- und Sachspenden,
  • Bepflanzung mit dem gespendeten Material,
  • Beschilderung
  • Beschaffung und Anschluss eines Wasserfasses zur Bewässerung mit gesammeltem Regenwasser,
  • Pflegemaßnahmen,
  • Möblierung mit einem Tisch und Bänken,

Was ist noch zu tun?

  • Ergänzung  der Pflanzenarten,
  • Umsetzung des pädagogischen Konzeptes,
  • Öffentliche Informationsveranstaltungen,
  • Laufende Pflegemaßnahmen,
  • Zusammenarbeit z.B. mit Sponsoren, Apotheken und Firmen.

Der Arbeitskreis Klostergarten trifft sich im Sommerhalbjahr immer freitags von 10 bis 12 Uhr vor Ort. Alle Freunde des Klostergartens sind zum Mitmachen herzlichst eingeladen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei
Reiner Herda, Tel. 06128-42428