Klostergarten

Klostergarten bei St. Ferrutius zu Bleidenstadt
03. September 2018

Idee und Umsetzung

Lokale Agenda 21 Taunusstein
Bleidenstadter Heimat und Verschönerungsverein
Katholische Kirchengemeinde St. Ferrutius
Stadt Taunusstein
 

Entwicklung

Der Klostergarten „Am Hopfengarten“ in Bleidenstadt, entstanden auf bis dahin weitgehend ungenutzten Grundstücken der katholischen Kirchengemeinde St. Ferrutius und der Stadt Taunusstein, ist inzwischen zu einer festen Einrichtung für Liebhaber von Heil-und Gewürzpflanzen geworden.

Mit der Kultivierung der von Gras und (Un)kräutern besiedelten Fläche wurde im Rahmen des Konzepts „Grünes Stadtzentrum Aartalpark“ im Frühjahr 2010 begonnen. Zwei Jahre später, anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten „1200 Jahre St. Ferrutius“, wurde er eingeweiht. Zu diesem Zeitpunkt war auch bereits ein kleiner Gemüsegartenanteil in Zusammenarbeit mit der benachbarten Kita angelegt worden, in dem deren Kinder nicht nur das Geschehen im Kräutergarten verfolgen konnten, sondern auch selbst aktiv (sähen und ernten) werden können.

Heute findet der Besucher im Sommer eine üppig gedeihende und blühende Pflanzenpracht vor, die natürlich ständiger Pflege bedarf. Jede freiwillig helfende Hand, die sich daran beteiligt, ist daher willkommen.

Vervollständigt wurde der Klostergarten in 2018 durch eine Tafel, die für viele Pflanzen Informationen zu deren Verwendung gibt, und somit eine sinnvolle Ergänzung zu der Beschilderung der Heil- und Gewürzkräuter darstellt.

DSC00330

Sinn und Zweck

Primär ist der öffentlich zugängige Klostergarten als Zentrum der Information und Entspannung gedacht. Dazu dienen die Namensschilder und die Tafel, aber auch viele zusätzliche Maßnahmen stillen den Wissensdurst der Pflanzenliebhaber. So beraten die fleißigen „Gärtner“ gerne jeden Freitag von 1000 bis 1200 Uhr über die Anwendung der „Kräuter“ sowie über die Pflege und Vermehrung der Pflanzen und die Gartengestaltung. Auch Führungen sind zu diesen Zeiten möglich. Auf besondere Events wie z. B. die Herstellung von Ringelblumensalbe mit der Rosenapotheke oder zum Thema „Minze und Co“ wird über die Presse aufmerksam gemacht.

Nicht zuletzt vermittelt der Klostergarten aber Auch den „kleinen Gärtnern“ von der benachbarten Kita erstes Wissen über Sähen, Pflanzen und Pflegen – und auch Ernten.

DSC00334Sponsoren

Rosenapotheke
Merianapotheke
Metallbau Ludwig
Ortsbeirat Bleidenstadt
Praxis
Dr. Künzel
Familie Schützold
Marie Schilling
Familie Kreichelt
Familie Graffe
Familie Schmid
Familie Ring
Familie Fink